Brigitte Lange Site

Bild der Konzertgitarre

Link zur e-Lipsia GbRBesucherzähler

www.Liedertante.de



Willkommen auf der Homepage der Liedermacherin Brigitte Lange !
Literaturpreisträgerin 2012 (für politische Lieder) bei "Lauter Niemand", Berlin.

Lese- und Hörproben

Hier erhalten Sie immer mal wieder ein paar Einblicke
in mein künstlerisches Schaffen.

Schauen Sie doch einfach mal wieder vorbei!

Wind von Venezia (Gedicht)

...weltgläubig meerberingter
Mein Aqua alta der zerstampften Kantilenen
Mein hohes Lied mit Löwenflügeln
im Dämmerkontinent San Marco der
so sicher bis zur letzten Stunde trägt.

Wind von Venezia
fischmäulig farbverliebter
Mein brauengrauer Nachtgefährte
im Freskenschrein frenetischer Ballette
und des Gedankens an den Einzigen und uns
Da eine Möwe mir in weitem Bogen
sagt wo ich erwartet werde

-Bri.-

Bolivisches Sonett

Ich denk so oft an Cochabamba,
nicht überall, mal hier, mal da,
genau wie an die grüne Mamba
- nee, die gehört nach Afrika.
 

Ich denke nicht, ich träume nur,
wie‘n Llama unterm Feigenbaum,
von Cordilleras, stumm und stur,
sogar das Cocha stört es kaum,

dass ich in Bälde mit ihm bambe.
Holá, Muchachos, Familleros!
Stimmt schon mal die Latino- Gambe
und übt ein bißchen die „te quiero"s!

Denn, wenn ich komme, bin ich da!
...............................................Holá!

-Bri.-

Rynek von Krakau (Gedicht)

Mitten im Lied zu sterben
- Madonna! -
um dann als Pausenzeichen
wieder aufzustehen während
die Zeit logiert in Ridikülen
und auf Lederpolstern

Nicht wie die Tauben mit
den Kriegerseelen Vom König
und der Welt verlassen die dennoch
keiner zu erlösen braucht

 

Wer immer auch das Feuer
in die Stadt getragen hat hier
schlürfen wir die Konsonanten
wie den Staub der Sterne aus
gestreiftem Porzellan dass die
Pointen über die Arkaden defilieren


Hier zuckt selbst unter dem
Asphalt das stolze rätselhafte
Übermorgen Und gliche wer
dem Geist den er begreift dann
wär der Kawa staroplska
unser aller Göttertrank

-Bri.-

Schicksal (Gedicht)

Wenn der Mond im Schlappschwanz steht,
die Flundermaid zum Rollmops geht,
schreibt der Dichter seinen Stuss
und träumt still vom Gnadenschuß.


Kulturschande (Gedicht)

Denk mal,
das Denkmal von Klopstockel
fiel vom Sockel!
So ’n blödes Ding
von Schmetterling
hat sich verheddert
und es zerschmettert.
Der Bürgermeister sprach: “Naja,
das war doch zum Zerkloppen da.”

Bild: CD Cover "Intensionen mit und ohne Hut"

Aus meinen CD’s können Sie hier in drei Titel reinhören:

Aus “Intensionen mit und ohne Hut”:
Schwein oder nicht Schwein
Das Lied vom Katz sein’ Geräusch

Aus “Das gewendete Refugium”:
Charlotte

[Liedertante] [Biografisches] [Aktuelles] [Repertoire] [Lese|Hörprobe] [Publikationen] [Kontakt]